Author Archive

Die 9. Bremer Spiele-Tage in der Bremer Volkshochschule

bremen2016

1.000 Gesellschaftsspiele auf drei Etagen

Erwachsene, Kinder und Familien entdecken Klassiker und Messeneuheiten

Am 5. und 6. März 2016 lädt die Bremer Volkshochschule zusammen mit dem Spieleclub Stechmücke wieder ein zum größten Spiele-Event im Norden. Bei den 9. Bremer Spiele-Tagen kommen Menschen jeden Alters zusammen, die Spaß an Gesellschaftsspielen haben. Auf drei Etagen stehen mehr als 1.000 Spiele bereit. Zahlreiche Helfer geben Tipps und erklären die Spielregeln. Das Angebot umfasst Klassiker wie Mensch-ärgere-dich-nicht, Monopoly oder Siedler, aber auch Familien- und Kinderspiele sowie komplexe Strategiespiele, Table-Top-Games oder Bewegungs- und Großspiele. Freunde und Familien können gemeinsam etwas Neues ausprobieren oder sich nach Alter oder persönlichen Inte-ressen verteilen. Und wer allein kommt, trifft bestimmt Spielpartner auf seinem Niveau.
So kurz vor Ostern sind viele auf der Suche nach Geschenkideen oder Anregungen für die Ferienge-staltung. Die Bremer Spiele-Tage helfen bei der Orientierung auf dem unübersichtlichen Spielemarkt. Jährlich erscheinen etwa 600 neue Spiele, von denen die wenigsten trotz hervorragender Qualität in die Kaufhausregale gelangen. In Bremen hat man die seltene Möglichkeit, sich die Spiele großer und kleiner Verlage von deren Mitarbeitern erklären zu lassen und sofort auszuprobieren. Auch einige Bre-mer Spieleautoren werden wieder mit Neuentwicklungen vor Ort sein. Ferner warten die Bremer Spiele-Tage mit zahlreichen Turnieren, Gewinnspielen und einem großen Spiele-Flohmarkt auf.

Die familiäre Atmosphäre der Bremer Spiele-Tage ist trotz der hohen Teilnehmerzahl von zuletzt etwa 3.000 erhalten geblieben. Damit alle Spielefans möglichst schnell an ihre Tische kommen und die Zeit voll auskosten können gibt es die Eintrittskarten auch schon im Vorverkauf. Weitere Hinweise und aktu-elle Informationen unter www.bremerspieletage.de oder www.facebook.com/BremerSpieleTage.

Die 9. Bremer Spiel-Tage in Stichworten:
– Über 1.000 Spiele zum Ausprobieren, Klassiker und Neuheiten
– Viele Spiele Autoren, -Verlage und Spiele-Erklärer/innen beraten vor Ort
– Ein großer Spiele-Flohmarkt zum Stöbern und Anbieten
– Zahlreiche Spiele-Turniere: Catan, Carcassone u.a.m.
– Ausgewählte Spiele für 2 Personen
– Table Tob Games; Bewegungs- und Großspiele, Tipp-Kick
– Gewinnspiele mit tollen Preisen
– Das Spiele-Cafe Julius

Veranstalter: Bremer Volkshochschule und Spieleclub Stechmücke
Ort: Bremer Volkshochschule, Faulenstraße 69, 28195 Bremen
Zeiten: Sa von 10 – 19 Uhr, So von 10 – 18 Uhr
Eintritt (Tageskarte): 4,50 €, Kinder (7-13 J) 1,50 €, Familien 9,50 €
Kontakt: Andreas Ebert, andreas.ebert@vhs-bremen.de, 0421 361 3636


Pöppelheldens famoser Weltwunder-Wettstreit

Liebe Pöppelhelden, liebe Freunde der Pöppelhelden,

am kommenden Samstag, 24. Januar, ist es wieder so weit. Zum dritten Mal laden wir an die Tische, auf das ein jeder seine Zivilisation errichte und am Ende eines Nachmittags der großartigste Staatenlenker und Bauherr für sein Können von allen bejubelt und gefeiert werde. Kurz: Es ist wieder an der Zeit, ein 7 Wonders Turnier auszutragen. Und jeder, wirklich jeder, der Lust hat, kann mitmachen.

Kommt einfach um 14 Uhr zur Matthäus-Kirche (Nordkamp 1) in Hundsmühlen am Oldenburger Stadtrand. Also dorthin, wo wir auch zu unseren offenen Spieleabenden laden.

Wer sich für den Turniermodus interessiert, der schaut sich einfach die Seite des Spiele-Zentrums Herne an. Jedem anderen sei gesagt: Wir spielen drei Partien das Grundspiel. Fertig.

Getränke und auch Kuchen haben wir da und ein paar Preise wurden uns von Asmodee zur Verfügung gestellt. Und wer nach dem Turnier noch nicht genug hat, für den findet sich sicherlich auch noch die eine oder andere Spielerunde für ein paar weitere Partien.

Wir würden uns freuen, wenn ihr alle kommt. Und um nicht von einem übergroßen Ansturm überrascht zu werden, wäre eine kleine Nachricht von allen, die mitmachen wollen,an andreas@poeppelhelden.de hilfreich.

Also, hoffentlich bis nächsten Samstag in Hundsmühlen, verspielte Grüße,

Andreas


Ankündigung: 47. offene Spieleabend der Pöppelhelden

Der nächste Spieleabend der Pöppelhelden findet am Freitag, 26. Oktober statt (Veranstaltungsraum der Matthäus-Kirche, Nordkamp 1, 26203 Hundsmühlen). Beginn ist um 20:00 Uhr.

Die nächsten Tage findet wieder die Messe Die Internationalen Spieltage SPIEL – die weltweit größte Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele – in Essen statt. Daher wird unser Spieleabend ganz im Zeichen der Neuheiten stehen. Der Eine oder Andere hat sicher ein neues Spiel, dass er gerne mitbringen möchte. Zusätzlich bringt Timo seine beiden Prototypen „Push up“ und „Schmarotzer“ mit, die er gerne mit anderen Spielern testen möchte.

Wir, das sind Maren und André, Simone und Andreas, Meike und Gerald, Birthe und Michael werden die nächsten Tage auf der Spiel 2012 in Essen unterwegs sein. Wer ebenfalls die Messe besucht, hat vielleicht Lust sich mit uns und anderen Pöppelhelden zu treffen. Treffpunkt ist donnerstags bis samstags um 17:30 Uhr am Messestand der Zeitschrift Fairplay (Halle 10, Stand 47).


Vierte „Nacht der Spiele“ im Küstenmuseum Wilhelmshaven


Das Küstenmuseum Wilhelmshaven richtet am Freitag, den 23. November 2012, die vierte Nacht der Spiele aus. Dieses Mal öffnen die Türen des Küstenmuseums schon um 17 Uhr, dann können bis 24 Uhr besonders Kinderspiele, Brettspiel-Klassiker sowie Neuerscheinungen des Spielemarktes ausprobiert werden.

Fans der elektronischen Unterhaltung kommen wie immer voll auf ihre Kosten, denn das Computer-Museum Oldenburg und C. Hamacher von der Wilhelmshaven Touristik werden dort Klassiker aus der Welt der Computer-Spiele zum Ausprobieren präsentieren. Pac-Man, Donky-Kong und Atari-Spiele dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

In der unnachahmlichen Atmosphäre des nächtlichen Museums kann bis 24 Uhr nicht nur gezockt werden. Ab 22 Uhr verwandeln sich ganz normale Wilhelmshavener in grässliche Wölfe, Hexen oder Seherinnen. Das Spiel die Werwölfe von Düsterwald kann beginnen.

Für alle, die gerne zu Hause weiter spielen wollen, gibt es einen Spiele-Flohmarkt. Mit günstigen Snacks und Getränken sorgt der Verein zur Erhaltung und Förderung des Küstenmuseums für das leibliche Wohl.

Eintritt pro Person 2 €. Weitere Informationen unter (04421) 40 09 40 oder bei www.kuestenmuseum.de


Anspieltipp: Milestones

Das Autorenteam Stefan Dorra und Ralf zur Linde sind bereits durch ihr Spiel Eselsbrücke, dass in diesem Jahr zum Spiel des Jahres nominiert war, gut bekannt. In ihrem Nachfolgewerk „Milestones”, dass jetzt bei eggertspiele erschienen ist, gilt es gemeinsam das Land, Meilenstein für Meilenstein, zu besiedeln. Bei der Beschaffung der nötigen Rohstoffe ist jeder auf sich gestellt und muss Rohstofferwerb, Handel und Bebauung sinnvoll optimieren.

Ziel des Spiels ist es, die meisten Punkte zu sammeln. Diese erhält man für das Bauen von Straßen, Häusern und Marktplätzen auf dem gemeinsamen Spielplan. Alle Spieler verfügen über ihr eigenes Aktionstableau, auf dem sie ihre Spielfigur entlang ziehen. Immer wenn ein Spieler an der Reihe ist, führt er zwei Aktionen aus. In der oberen Reihe können Arbeiter eingestellt werden, durch die man Rohstoffe erhält. In der unteren Reihe befinden sich vier Gebäudefelder auf denen können Rohstoffe getauscht oder verbaut werden und neue Arbeiter eingestellt werden. Sobald ein Spieler baut oder Mehlsäcke an Marktplätze ausliefert, bekommt er dafür unterschiedlich viele Punkte. Das Land wird dabei Schritt für Schritt von allen Spielern gemeinsam besiedelt. In der unteren Reihe gibt es ein Eckfeld, auf dem man mit seiner Figur auf jeden Fall anhalten muss. Hier müssen die eigenen Güter auf drei reduziert werden. Zusätzlich muss ein eigener Arbeiter entlassen werden. Das Spiel endet, sobald ein Spieler eine bestimmte Anzahl an Punkten erreicht hat. (continue reading…)


Der zweite Messetag liegt hinter uns

Deutsche Carcassonne-Meisterschaft

Wieder haben wir einige Neuheiten spielen können: Coney Island (Argentum Verlag), Pergamemnon (Irongames), Expedition Sumatra: Dadu Dadu (Igramoon), Teneriffa (Holstein-Spiele) und Aktienrausch (Isensee Verlag).
Zufällig konnten wir auch den Schluss des Finales der deutschen Carcassonne-Meisterschaft miterleben, die sehr professionell durchgeführt wurde. Und das sogar richtig vor Publikum.

Highlight des ersten Tages: Siberia (dlp Games), dicht gefolgt von Coney Island (Argentum Verlag).

Fazit des Tages: Es gibt nur wenige wirklich gute Erklärbären.


Attraktionen auf Coney Island

Heute stand als erstes das Spiel Coney Island (Argentum Verlag) von Michael Schacht auf unserem Programm. Alle bauen gemeinsam, aber auch irgendwie gegeneinander, an einem großen Freizeitpark. Schönes Spielmaterial, schöne Mechanismen, aber auch schön verloren.

Coney Island

Coney Island

Bis dann

Michael …von unterwegs


Was haben wir heute geschafft?

Wir waren heute viel in den Hallen 10 und 11 unterwegs und konnten die Spiele Hawaii (Hans im Glück), Die ersten Funken (2F-Spiele), Tante Trudels Trödel (Zoch Verlag), Kalimambo (Zoch Verlag) und Aquilea (Zoch Verlag) spielen. Außerdem haben wir uns zum ersten Mal die Neuheitenschau angeschaut und konnten viele Fotos machen. Wann hat man sonst schon mal die Gelegenheit sich in Ruhe 700 Neuheiten anzuschauen? Nebenbei konnten wir einige Termine erledigen und weitere Termine absprechen. Zum Abschluss gab es am Messestand von Lookout Games ein AricoLava-Bier.

Highlight des ersten Tages: Hawaii (Hans im Glück)

Fazit des Tages: Bier schmeckt nicht immer gut.

Die ersten Funken

Hawaii


Da fliegen die Funken

Das neue Spiel „Die ersten Funken“ (2F Spiele) von Friedemann Friese macht einen sehr guten Eindruck. Viele Mechanismen sind bekannt, da sie aus dem Spiel Funkenschlag stammen. Schön ist die angenehme Spieldauer von einer Stunde.

Die ersten Funken

Die ersten Funken


Der erste Tag auf Hawaii

Unseren ersten Messetag beginnen wir mit dem Spiel Hawaii (Hans im Glück) von Gregory Daigle. Ein interessantes Spiel mit sehr ansprechendem Spielmaterial. Im Spiel muß man Dörfer bauen, die dann weiter ausgebaut werden können. Endlich ein Spiel ohne Geldmangel. Dafür mangelt es an Füßen und Muscheln. Uns hat es sehr gut gefallen.

Hawaii (Hans im Glück)

Hawaii (Hans im Glück)


  • Milan-Spieleversand
  • Die nächsten Termine

  • Copyright © 2012 Michael Lang.
    iDream theme by Templates Next | Powered by WordPress