Spieleabend

Ankündigung: 47. offene Spieleabend der Pöppelhelden

Der nächste Spieleabend der Pöppelhelden findet am Freitag, 26. Oktober statt (Veranstaltungsraum der Matthäus-Kirche, Nordkamp 1, 26203 Hundsmühlen). Beginn ist um 20:00 Uhr.

Die nächsten Tage findet wieder die Messe Die Internationalen Spieltage SPIEL – die weltweit größte Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele – in Essen statt. Daher wird unser Spieleabend ganz im Zeichen der Neuheiten stehen. Der Eine oder Andere hat sicher ein neues Spiel, dass er gerne mitbringen möchte. Zusätzlich bringt Timo seine beiden Prototypen „Push up“ und „Schmarotzer“ mit, die er gerne mit anderen Spielern testen möchte.

Wir, das sind Maren und André, Simone und Andreas, Meike und Gerald, Birthe und Michael werden die nächsten Tage auf der Spiel 2012 in Essen unterwegs sein. Wer ebenfalls die Messe besucht, hat vielleicht Lust sich mit uns und anderen Pöppelhelden zu treffen. Treffpunkt ist donnerstags bis samstags um 17:30 Uhr am Messestand der Zeitschrift Fairplay (Halle 10, Stand 47).


Ankündigung: 1. Pegasus Spieleclubtag im Oktober

Am Mittwoch, den 5. Oktober findet der nächste offene Spieleabend der Pöppelhelden im Veranstaltungsraum der Matthäus-Kirche (Nordkamp 1, 26203 Hundsmühlen) statt. Beginn ist dieses Mal bereits um 19:00 Uhr. Solltest Du Zeit und Lust haben und Dich noch nicht angemeldet haben, reicht eine kurze Mail an uns.

Im Mittelpunkt stehen dieses Mal Spiele, die uns der Spieleverlag Pegasus Spiele zur Verfügung gestellt hat: Mondo, Zombie Würfel, Strasbourg, Thunderstone: Drachenturm und Fluxx.

(continue reading…)


26. Spieleabend der Pöppelhelden

Ruhm für RomAm 06. September fand der 26. offene Spieleabend der Pöppelhelden statt.

Mit dabei waren diesmal 15 Spielerinnen und Spieler.

Zu Beginn des Abends spielte ich eine Partie Ruhm für Rom mit drei weiteren Mitspielern. Zwei davon kannten es noch nicht. Mir fällt jedes Mal wenn ich es erkläre auf, dass der Spielverlauf doch schwerer zu vermitteln ist, als ich anfangs dachte. Immer wieder kamen wärend des Spiels Fragen zu den 6 verschiedenen Rollen und zu den Gebäudefunktionen auf. Wenn man den Mechanismus nach ein paar Kennenlernpartien aber erst einmal verinnerlicht hat, eröffnet sich einem ein wirklich tolles Spiel. Ruhm für Rom ist zur Zeit eines meiner meistgespielten Spiele.

In meiner zweiten Spielrunde konnte ich wieder zwei Spielern ein für sie neues Spiel näher bringen: Asara. Obwohl die beiden eher „Profispieler“ sind, hat ihnen das Familienspiel gut gefallen. Der Kartenmechanismus von Asara und das schön gestaltete Spielmaterial sind einfach toll. Wer es noch nicht kennt: ausprobieren!

Gespielt wurden diesmal: 7 Wonders, Asara, Die Gnome von Zavandor, Die hängenden Gärten, Jenseits von Theben, Meuterer, Ruhm für Rom und Sumeria


25. Spieleabend der Pöppelhelden

Auf einmal stand dann der Michael in der Tür, ein neues Gesicht. Was an sich noch nichts Ungewöhnliches ist, wir freuen uns ja über jedes neue Gesicht und laden jeden herzlich ein, mal reinzuschauen. Das besonders schöne an dieser Neugesichtigkeit war aber: Michael kommt aus Berlin. Er urlaubt gerade im Nordwesten, Schwiegerelternbesuch. Es mag jetzt etwas abgedroschen und klischeehaft klingen, dass man da natürlich andere Abendbeschäftigungen als Auf-dem-Sofa-sitzen-und-Schlehenschnaps-trinken sucht. Er googelte – und er fand uns: die Pöppelhelden, die wie jeden ersten Mittwoch eines Monats in der Matthäus-Kirche zu Hundsmühlen in geselliger Runde die Welt retteten, Automobilimperien in den Vereinigten Staaten errichteten oder ihre Fingerfertigkeit unter Beweis stellten. Nur mit Religion hatte der Abend wie immer nix zu tun (keiner hatte 1655 – Habemus Papam oder Ähnliches mit).

SnapshotKommen wir – bei einer kleinen Spielbetrachtung – auf die Fingerfertigkeit zurück, das ist nämlich so eine Sache. Womit wir bei Snapshot wären. André hatte es einfach mal in der Mitte des heiligen Gemeindesaals aufgebaut. Stichwort: Aufforderungscharakter. Es kam dann auch gleich mal zu einer Partie. Ist lustig. Man muss einen Holzchip über den Hindernisparcours schnipsen und dabei auf Karten vorgegebene Aufgaben erfüllen und Diamanten einsammeln. Wer am besten schnipst, erfüllt und sammelt, gewinnt. Eigentlich ganz einfach. Wenn man nicht so spielt, als hätte einem der Zahnarzt des Vertrauens kurz vor der Partie aus Versehen eine Betäubungsspritze in die Hand gehauen. Robert, der Stratege, gewinnt dann. Souverän. Chapeau. Ich hatte gerade mal zwei Aufgabenkarten abgeschnipst. Mit so einem Ergebnis muss man eigentlich auf die stille Treppe.
(continue reading…)


24. Spieleabend der Pöppelhelden

NavegadorAm 06. Juli fand der 24. offene Spieleabend der Pöppelhelden statt.

Fast hätte es niemand bemerkt: Die Pöppelhelden hatten Geburtstag. Unseren Spieletreff gibt es jetzt bereits seit zwei Jahren! Über 200 Spiele wurden an den letzten 24 Spieleabenden gespielt. Die Teilnehmerzahl reichte dabei von 6 bis 23. Auch dieses Mal waren wieder 16 Spielerinnen und Spieler dabei.

Obwohl ich mich verspätet hatte, konnte ich sofort eine Runde Die Speicherstadt mitspielen. Das unkomplizierte Spielprinzip ermöglicht einen schnellen Einstieg. Trotz des kurzweiligen Charakters des Spiels wird es allerdings nie zu meinem Lieblingsspiel werden. Man ist oft zu sehr von seinen Mitspielern abhängig.

Als zweites Spiel kam Navegador auf den Tisch. Zur Zeit eines meiner Lieblingsspiele. Mir gefällt die Abwicklung der Spieleraktionen über das Rondell immer wieder gut. Das Spiel läuft sehr flüssig ab, so dass keine langen Wartezeiten entstehen. Es gibt einige Strategien, die zum Sieg führen können. Meine Strategie reichte am Ende nicht ganz aus und ich wurde mit einem Punkt Unterschied Zweiter.

Gespielt wurden diesmal: Die Speicherstadt, Navegador, Strauß voraus, Korsaren der Karibik, Olympos und Felinia.


23. Spieleabend der Pöppelhelden

MerkatorAm 01. Juni fand der 23. offene Spieleabend der Pöppelhelden statt.

Mit dabei waren diesmal 16 Spielerinnen und Spieler.

An diesem Abend waren 3 Mitglieder des Spieleclubs „Friesland spielt“ zu Besuch: Biggi, Georg und Thorsten. Wir haben uns sehr gefreut mal Leute aus einer anderen Spielrunde bei uns Willkommen zu heißen. Ihr seid jederzeit wieder gern gesehene Gäste!

Gespielt wurden diesmal: 7 Wonders, Firenze, Geistesblitz, God Dice, HandsUp, Merkator, Pergamon, Safranito, Spring Fever, Strasbourg, Sun Sea & Sand, Ubongo 3D, Valdora


21. Spieleabend der Pöppelhelden

MondoAm 06. April fand der 21. offene Spieleabend der Pöppelhelden statt. Mit dabei waren diesmal 19 Spielerinnen und Spieler.

Mehrfach an diesem Abend wurde Mondo gespielt, eine Neuheit von Michael Schacht, erschienen bei Pegasus Spiele. Bei Mondo gilt es innerhalb einer vorgegebenen Zeit gleichzeitig mit den Mitspielern Plättchen aus der Tischmitte zu grabschen und aus diesen auf dem eigenen Tableau eine Welt mit verschiedenen Landschaften und Tieren zu legen. Gut ist, wenn man dabei so wenig Vulkane wie möglich erwischt. Durch den Zeitdruck und die Konkurrenz zwischen den Spielern baut sich eine großartige Spannung auf. Unbedingt mal ausprobieren!

Außerdem gespielt wurden: Airlines Europe, Cartagena, Die verbotene Insel, Die Speicherstadt, Identik, Ubongo und Uluru


20. Spieleabend der Pöppelhelden

Airlines EuropeAm 02. März fand der 20. offene Spieleabend der Pöppelhelden statt.

Passend zu diesem kleinen Jubiläum waren dieses Mal genau 20 Spielerinnen und Spieler dabei. Der Raum in der Kirche war also gut gefüllt. Falls wir weiter wachsen sollten, könnten wir aber sicher noch einen zweiten Raum zum Spielen nutzen.

Da uns Abacusspiele freundlicherweise ein Vorabexemplar des Spiels Airlines Europe zur Verfügung gestellt hatte, musste diese Neuheit natürlich gleich in meiner ersten Runde ausprobiert werden. Airlines Europe ist die vollständig überarbeitete Neuauflage der Klassiker Airlines (1990) und Union Pacific (1999). Daher waren die Spielmechanismen den meisten Spielern bereits bekannt. Das Spiel enthält 112 Flugzeugminiaturen und wirkt durch die Gestaltung im Retrostil sehr atmosphärisch. Um das Spiel gewinnen zu können erfordert es Übersicht, Planungsgeschick, etwas Bluff und auch ein klein wenig Glück. Das Spiel ist gegenüber seinen Vorgängern noch ausgefeilter und eine wirkliche Weiterentwicklung. Ein kleiner Kritikpunkt: Da es insgesamt zehn verschiedene Fluggesellschaften gibt, sind die Farben nicht immer ganz einfach auseinander zu halten.

Ebenfalls espielt wurden 7 Wonders, 11nimmt!, Asara, Bangkok Klongs, Die Siedler von Catan – Das schnelle Kartenspiel, Safranito, Space Yunkyard, Burgen von Burgund, Pergamon, Eselsbrücke und Geistesblitz.


19. Spieleabend der Pöppelhelden

Am 02. Februar fand der 19. offene Spieleabend der Pöppelhelden statt.

Mit dabei waren diesmal 15 Spielerinnen und Spieler. Neu dabei waren diesmal Claudia & Thorsten, Freunde von Maren und mir, denen unser Spieleabend so gut gefallen hat, dass sie wiederkommen werden, wenn es die Zeit erlaubt.

Sehr oft gespielt wurde an diesem Abend Geistesblitz, was von so ziemlich allen Teilnehmern sehr gut aufgenommen wurde. Nur dem Peter hat es nicht gefallen, glaub ich.

Außerdem gespielt wurden: 51st StateAsara, Don Quixote, Luna, Qwirkle, Safranito, Samarkand und Ubongo 3D


18. Spieleabend der Pöppelhelden

Asara

Am 05. Januar fand der 18. offene Spieleabend der Pöppelhelden statt. Mit dabei waren dieses Mal nur 12 Spielerinnen und Spieler. Trotzdem genug um an drei Tischen zu spielen.

Als erstes stand in meiner Runde das Spiel Before the Wind (engl.) von Phalanx Games an. In einer leider sehr überdimensionierten Schachtel versteckt sich ein interessantes Kartenspiel, dass uns alle positiv überrascht hat. Trotz einfacher Regeln entwickelt sich ein Spiel mit relativ viel Spieltiefe. Einzig die etwas zu lange Spieldauer fiel negativ auf. Meine Empfehlung: Unbedingt ausprobieren.

Trotz der langen Spieldauer des ersten Spiels reichte es anschließend noch für eine Partie Asara von Ravensburger. Durch die übersichtlichen Regeln lässt sich das Spiel einfach und schnell erklären. Da man im Spiel oft auf seine Mitspieler reagieren muss, kommt nie Langeweile auf. Begeistert war ich auch wieder von der tollen Gestaltung des Spielmaterials. Franz Vohwinkel hat hier wirklich gut Arbeit geleistet. Asara ist ein sehr gelungenes Familienspiel, das aber genauso auch für Vielspieler attraktiv ist.

Ebenfalls espielt wurden 7 Wonders, K2, Safranito, Qwirkle, Quirrly und Ranking.


  • Milan-Spieleversand
  • Die nächsten Termine

  • Copyright © 2012 Michael Lang.
    iDream theme by Templates Next | Powered by WordPress