Tag: Gauntlet of Fools

54. Spieleabend der Pöppelhelden – Die Rückkehr der Yedo-Ritter

YedoDie Pöppelhelden, eine unerschrockene Gruppe von dieses Mal 17 sympathischen Abenteurern, die sich wie immer am ersten Mittwoch des Monats in Hundsmühlen trafen, um hektisch einen Tempelausgang zu finden, um von der verbotenen Insel zu fliehen, um bei den Mayas das Zahnrad der Zeit zu drehen oder um an Ränkespielchen im alten Japan teilzunehmen.

1605 ist ein bedeutendes Jahr in Yedo, dem heutigen Tokio: Hidetada Tokugawa – wer kennt ihn nicht? Ebent! –; Herr Tokugawa also wird Nachfolger seines Vaters, Herrn Tokugawa senior, von Freunden Ieyasu gerufen, und lenkt als Shogun die Geschicke der Stadt. Die verschiedenen Clans in da hood versuchen nun, die Gunst von Tokugawa-San zu erschleichen, in dem sie fleißig Missionen erfüllen, die den Herrn glücklich machen. Allerdings mag er es am liebsten, wenn man sich für ihn die Hände schmutzig macht, ein gutes Standing erhält vor allem, wer sich an Diebstahl, Spionage, Attentat, Ent- oder Kriegsführung beteiligt. Es war eine raue Zeit im Yedo anno 1605 – und Politik war damals wie heute vor allem ein dirty business. (continue reading…)


51. Spieleabend der Pöppelhelden – Zahlenrondelle, Haiangriffe und andere Extreme

RondoNachdem auch für die Pöppelhelden der Weltuntergang am 21.12.2012 abseits der Spielbretter ausgeblieben ist, sind 18 Spielerinnen und Spieler vorsichtig aus ihren Schutzbunkern herausgekrochen, um sich mit anderen „Überlebenden“ zu treffen. Nicht alle haben es geschafft, so dass die versprochene Partie „Merchants of Venus“ am nächsten Spieleabend nachgeholt wird. Aber zurück zu den Anwesenden.

Als Einstiegsspiel wurde Rondo gespielt, dass mit seinen Kreisen und Zahlen schon wieder an einen Maya-Weltuntergangskalender errinerte, passend zum Tag. Bei dem Spiel müssen Spielsteine auf die Zahlenrondelle des Spielbrettes platziert werden, um die angegebenen Zahlen als Siegpunkte zu erhalten. Dabei muss der Spielstein, welcher eine farbige und eine neutralen Seite besitzt, farblich passend zur Zahl sein und an bereitsgelegte Spielsteine angrenzen. Einfache Regeln, Glück beim Steine nachziehen und ein wenig taktieren machen dieses Spiel zu einem schönen Zwischendurchspiel. (continue reading…)


49. Spieleabend der Pöppelhelden – Goblins, Widerstandskämpfer und ein Dungeon voller Narren

Goblins Inc.Am 16. November fand der 49. offene Spieleabend der Pöppelhelden statt, an dem diesmal 20 Spielerinnen und Spieler teilnahmen.

Als erstes haben Claudia, Christel, Thosten und ich das neue Spiel Goblins Inc. von CGE und Rio Grande Games gespielt. Bei dem Spiel geht es darum, Kampfroboter zu bauen,  das dem Bauprinzip von Galaxy Trucker entspricht, wobei man kein Zeitlimit hat. Anschließend läßt man die beiden Kampfroboter gegeneinander antreten. Dabei übernimmt immer einer der beiden Spieler im Team den Sitz des Kampfroboterpiloten, während der andere als Taktiker fungiert. Aber schalten wir nun live zu den Geschehnissen in der Kampfroboterfabrik.

„1, 2, 3 .. Test, Test. Kann mich jeder von euch Würmern hören? Hier spricht Euer Boss. Also alle die Ohren spitzen. Ich wollte mich endlich zur Ruhe setzen und meinen Ruhestand genießen, aber der Gedanke, dass mein verkommener Neffe die Fabrik erbt, bereitet mir Kopfzerbrechen. Also hier der Vorschlag: Derjenige von Euch kleinen Würmern, der den besten Kampfroboter baut und anschließend bei einer Gefechtsübung unter Beweis stellt, bekommt den Platz auf dem ich gerade sitze. Also ran an die Arbeit, wir haben ja nicht den ganzen Tag Zeit.“ (continue reading…)


47. Spieleabend der Pöppelhelden – Flieh aus den Palästen von Carrara… oder so

Die Paläste von CarraraAm 26. Oktober fand der 47. offene Spieleabend der Pöppelhelden statt.

Mit dabei waren diesmal 26 Spielerinnen und Spieler.

Der Termin dieses Spieleabends war ausnahmsweise um eine Woche nach hinten verschoben worden, da viele von uns am eigentlichen Termin die Spielemesse in Essen besucht haben.

Von eben dieser Messe haben wir auch eine Menge toller Neuigkeiten mitgebracht. Viele davon konnten an diesem Abend ausprobiert werden, eine schöne Zusammenfassung, der Spiele, die wir dabei hatten, hat Andreas HIER verfasst.

Mit Anne, Bodo und Christine habe ich die Neuheit Die Paläste von Carrara (vom Autorenteam Kramer/Kiesling, erschienen im Hans-im-Glück-Verlag) gespielt.

In diesem Spiel müssen die Spieler Marmor möglichst günstig einkaufen, um damit in verschiedenen Städten Gebäude zu errichten. Am Ende gewinnt natürlich, wie so oft, derjenige mit den meisten Spiegpunkten.
(continue reading…)


  • Milan-Spieleversand
  • Die nächsten Termine

  • Copyright © 2012 Michael Lang.
    iDream theme by Templates Next | Powered by WordPress