Tag: Kopf an Kopf

12. Spieleabend der Pöppelhelden

Am 14. Juli fand der 12. offene Spieleabend der Pöppelhelden statt. Aufgrund der Fussbal-WM haben wir den Termin ausnahmsweise um 1 Woche auf den zweiten Mittwoch im Monat verschoben. Im August findet der Spieleabend wieder wie gewohnt am ersten Mittwoch des Monats statt.

Mit dabei waren diesmal 11 Spielerinnen und Spieler. Gespielt wurden Adios Amigos, Bananagrams, Die hängenden Gärten, Dixit (das Spiel des Jahres 2010), Finito, Forbidden Island, Glen More, Jerusalem, Kopf an Kopf und Zack & Pack.

Interessant war es Forbidden Island (ein Kooperationsspiel vom Autoren von Pandemie) zu spielen, welches Robert direkt aus den USA mitgebracht hatte. Es hat ein etwas familientauglicheres Thema als Pandemie. Das Spiel erscheint erst im Herbst in Deutschland.


11. Spieleabend der Pöppelhelden

Am 02. Juni fand der 11. offene Spieleabend der Pöppelhelden statt. Mit dabei waren 10 Spielerinnen und Spieler. Gespielt wurden Glen More, Kopf an Kopf, Revolution!, Dominion und Trans America.

Trotz der diesmal doch sehr geringen Beteiligung hatten wir wieder eine Menge Spaß.


Hamburger Spieletage

Vom 28. bis 31. Mai 2009 fanden die 3. Hamburger Spieletage im Tagungszentrum des DGB in Hamburg – Sasel statt.

Wir sind am Freitag den 28. Mai im Laufe des Nachmittags angereist und am Samstag den 29. Mai am frühen Abend wieder nach Hause gefahren. In den Stunden dazwischen haben wir eine Menge neue und auch ein paar bekannte Spiele gespielt: Samarkand, Kopf an Kopf, Ubongo 3D, Jäger & Sammler und Die Speicherstadt, um nur ein paar davon zu nennen.

Außerdem bot sich uns die Möglichkeit einen Prototypen zum Thema „Der Graf von Monte Christo“ bei eggertspiele anzutesten, sowie ein persönliches Gespräch mit Uwe Rosenberg, dem Autor von Agricola, zu führen.

Rundum eine recht gelungene Veranstaltung, die von der Organisation aber noch nicht an die der Bremer Spieletage heran reicht.


Tüüt! Tüüt!

Tüüt! Tüüt!Begonnen haben wir unseren Spieleabend wieder mit dem Spiel Kopf an Kopf – Pferderennen von Kosmos.  In der zweiten Partie hat uns das Spiel sogar noch etwas besser gefallen. Das Spiel ist auf jeden Fall auch für Wenigspieler bestens geeignet. Anschließend haben wir  noch einmal Keltis – Das Orakel gespielt. Wieder „ganz nett“, mehr aber auch nicht.

Als Absacker hatten wir uns das Spiel Tüüt! Tüüt! von Pegasus Spiele ausgesucht. Ein schnelles Reaktionsspiel, bei dem alle Spieler gleichzeitig versuchen, passende Karten aus der Tischmitte zu grabschen. Sind in der Mitte drei gleiche Tiere oder drei gleiche Farben zu sehen, kann man Bonuspunkte erhalten, wenn man schnell genug auf das rote Quietsche-Auto haut. Grundsätzlich finde ich Spiele dieser Art ganz witzig. Ich ziehe aber Ligretto, Kakerlakensalat oder Tarantel Tango vor.


Kopf an Kopf

Kopf an Kopf - Pferderennen

Nachdem ich über das Spiel Kopf an Kopf – Pferderennen von Kosmos mehrere gute Rezensionen im Internet gelesen hatte, musste es natürlich auch von uns ausprobiert werden. Kopf an Kopf ist ein sehr einfaches Pferderennspiel mit einem interessanten Spielprinzip. Im Spiel kommt sogar richtig Rennatmosphäre auf. Es können Pferde gekauft werden, ständig wird gewettet und jeder versucht mit seinen Karten den Rennausganz zu beeinflussen. Natürlich spielt das Glück eine sehr große Rolle. Aber das gehört zu einem Pferderennen einfach dazu. Am Rennen können bis zu acht Spieler teilnehmen. Allerdings wird mit zunehmender Spieleranzahl der Einfluss wohl immer geringer. Zu viert ist es ein interessantes und abwechslungsreiches Familienspiel, das bestimmt noch häufiger auf den tisch kommt.

Anschließend haben wir das Spiel Himalaya gespielt. Ein Spiel, dass mir jedes Mal wieder gut gefällt. Allerdings wurde die Spielfreude auch dieses Mal wieder durch die Schlusswertung getrübt. Zum Abschluss haben wir das Spiel Finca zusammen mit der Mini-Erweiterung El Razul aus der spielbox 2010 Heft 2 gespielt. Die Erweiterung hat uns aber nicht überzeugt. Leider lässt die kurze Spielanleitung einige Regelfragen offen. Die zusätzlichen Möglichkeiten stellen meiner Ansicht nach keine Bereicherung für das grundsätzlich gute Spiel dar.


  • Milan-Spieleversand
  • Die nächsten Termine

  • Copyright © 2012 Michael Lang.
    iDream theme by Templates Next | Powered by WordPress